Provisions-, bauträgerfreie,

erschlossene Baugrundstücke

Erschloßenes Baugrundstück

Ein Baugrundstück ist ein Grundstück, das gemäß den Vorschriften mit Gebäuden bebaut ist oder bebaut werden darf. Die Ergänzung als Begriff „erschlossenes Baugrundstück“ beinhaltet das Vorhandensein aller relevanten Anschlüsse. Zu den baulichen Maßnahmen (sogenannte Erschließungsanlagen) gehören die Anschlüsse an das öffentliche Straßen- und Wegenetz (Straßen, Wege und Plätze) und an das Entsorgungsnetz (Kanalisation, Regenrückhalteanlagen).

In den Erschließungsgebieten sind jeweils öffentliche oder private Zuwegungen an das Straßennetz zu den erschlossenen Baugrundstücken vorhanden. Ebenso sind auf den voll erschlossenen Baugrundstücken die Hausanschlussleitungen der Entsorgungsanlagen (Schmutzwasser- und Regenwasser-, oder Mischwasserkanalisation) etwa 1 Meter hinter der Grundstücksgrenze bereits vorhanden.

Wir bieten in unseren Erschließungsgebieten nur voll erschlossene Baugrundstücke an.

Die Versorgungsleitungen (Gas, Wasser, Strom, Telekommunikation, ect.) liegen bereits in den Verkehrsflächen und deren Anschlüsse erfolgen während der Tief- und Hochbauarbeiten der Gebäude und sind bei den jeweiligen Versorgungsunternehmen zu beantragen. Sie werden als sogenannten Hausanschlosskosten bezeichnet.

 

×